FINDE DEIN CRUISER BOARD!

cruiser-board.de

Cruiser Boards oder auch Cruiser Skateboards sind der „neue alte Trend“ der Skateboardszene. Dank dem lässigen Look und dem fließenden Fahrverhalten sind diese Bretter klasse Wegbegleiter. Wie auf dem Surfbrett wird der Asphalt der Straßen deiner Stadt zur perfekten Welle!

Die Cruiser Boards gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen, Designs und Längen, deshalb hast du wie so oft die Qual der Wahl.
Diese Seite soll dir durch interessante Infos rund um das Thema „Cruiser Board“ und Tests verschiedener Modelle die Entscheidung erleichtern!

Platz 1

Globe Blazer

EUR 112,38 5.0 von 5 Sternen (7)

Platz 2

Penny Board

EUR 92,98 5.0 von 5 Sternen (6)

Nice Price

Ridge Board

EUR 32,99 4.5 von 5 Sternen (111)

WE ARE CRUISER-BOARD.DE

Skaten ist unsere Passion. Es begleitet uns nun schon seit mehr als 10 Jahren. Vom Billigboard, über ein beim Skateshop zusammengestelltes Skateboard, zum Cruiser, war alles dabei.

Bei den auf unserer Seite präsentierten Bretter achten wir natürlich auf Qualität. Hierbei werden die Erfahrungen aus den eigenen Tests und Internetrezensionen mit einbezogen.

Wir möchten mit dieser Seite dabei helfen das passende Cruiser Board zu finden. Deswegen würden wir uns darüber freuen, wenn du deine Erfahrungen zum Thema mit uns teilst.

WAS IST EIN CRUISER BOARD?

Die Cruiser gehören zur Familie der Longboards. Das Deck, also das Brett, auf dem man steht, ist in diesem Fall jedoch kürzer.

Vom Shape her ist es am ehesten mit dem Skateboard vergleichbar. Wie bei diesem besitzen viele Cruiser Boards ein „Kick-Tail“. Das Tail, also der hintere Teil des Decks, ist in dieser Ausführung leicht nach oben gebogen und erleichtert es somit Tricks durchzuführen. Das Pintail-Shape ist ebenfalls verbreitet. Dieses läuft hinten etwas spitz zusammen und ist von der Form her an das Surfbrett angelehnt.

Was das Cruiser Board letztendlich ausmacht ist das Fahrverhalten. Das Surf-Feeling wird durch folgende Unterschiede zum Skateboard erreicht:

Die Achsen, die vom Setup her stark den Skateboard-Achsen ähneln, sind höher und/oder breiter und die Rollen sind weicher und größer als beim Skateboard. Durch diese beiden Eigenschaften liegt der Schwerpunkt beim Cruiser Board im Normalfall höher. Außerdem sind die Achsen eher weich eingestellt, damit man das smoove Kurvenverhalten erhält.

MINI CRUISER BOARD – KLEINES BRETT, GROßE FAHRFREUDE

Die „Mini Retro Skateboards“ findet den Weg in immer mehr Skater-Herzen!

Mit einer Länge von ca. 56 cm ist es sehr handlich und leicht zu verstauen. Diese Eigenschaft macht es perfekt, um mal schnell durch die Fußgängerzone zu kurven, über den Campus zu cruisen oder zur Schule beziehungsweise Arbeit zu fahren. Der Mini Cruiser eignet sich somit als dein ständiger Begleiter, um leicht von A nach B zu kommen. Der Fahrspaß ist auf jeden Fall garantiert!

Diese Variante ist entweder aus Plastik oder Holz erhältlich. Der Ridge Mini Cruiser und das Penny Board sind bekannte Boards aus dem Plastiksegment. Die Mini Cruiser von Globe, Landyachtz, etc. liefern dir spaßigen Boards in der Holzvariante. Unabhängig vom Material, besitzen die Boards coole Designs gepaart mit einem klasse Handling.

Mehr Infos findest du auf der Seite zum Thema „Mini Cruiser“.

KOMPLETT-CRUISER BOARD ODER SELBST ZUSAMMENSTELLEN?

Für alle, die einen Einstieg in die Welt der Cruiser Skateboards suchen, empfehlen wir in ein fertig montiertes Komplett-Board zu investieren. Diese sind in Bezug auf die Komponenten abgestimmt, d.h. du packst das Board aus und hast das Surf-Feeling, von dem alle schwärmen. Natürlich gibt es dennoch Unterschiede in Bezug auf die Komponenten. Falls du das zu dir passende Komplett-Cruiser Board suchst, bist du auf dieser Seite genau richtig, da wir dir mit verschiedenen Testberichten weiterhelfen wollen.

Wenn du bereits ein passionierter Cruiser bist bzw. du ganz bestimmte Anforderungen an dein neues Board stellst, kannst du es selbst zusammenzustellen. In diesem Fall raten wir  dir in einen Skateshop deiner Stadt zu gehen und die verfügbaren Decks und co. unter die Lupe zu nehmen.

Wenn du die Bauteile deines Cruiser Boards besser kennenlernen möchtest, dann schau auf der Seite zum Thema „Cruiser Board Setup“ vorbei.

CRUISER BOARD AUS HOLZ ODER PLASTIK?

Die Auswahl des Materials ist wie so oft Geschmackssache. Hier kommt es drauf an, was dir in Sachen Look & Feel mehr zusagt.

Look

Wenn du eher der „naturverbundene“ klassische Typ bist, dann wird dir das Cruiser Board aus Holz mehr zusagen. Hier gibt es sehr schlichte Varianten, bei denen die Holzmaserung im Vordergrund steht, oder auch mit verschiedenen Designs bedruckte Versionen. Wenn man einen Mix aus Natur und pfiffigem Design anstrebt, kann man auch mit originellem Griptape nachhelfen.

Die Cruiser Boards aus Plastik sind ebenso im schlichten Look erhältlich oder in grellen Neonfarben. In Sachen Design, stehen Sie den Holzboards in keinster Weise nach.

Feel

In Bezug auf das Fahrgefühl spielt der Flex, bzw. die Flexibilität des Decks eine Rolle. Die Cruiser Boards aus Holz tendieren aus Stabilitätsgründen zu einem geringeren Flex. Diese Eigenschaft sorgt für ein stabileres Fahrverhalten. Die Plastik Cruiser besitzen normalerweise eine höhere Flexibiliät, was zum kurvenbetonten Fahren bestens geeignet ist.

Was dir davon mehr zusagt, kommt ganz auf deine persönlichen Präferenzen an. Mehr Infos hierzu findest du auf der Seite zum Thema „Cruiser Board aus Holz oder Plastik?“.

WAS KOSTET EIN CRUISER BOARD?

Wenn du ein qualitativ hochwertiges Komplett-Board kaufen möchtest, wirst du ca. 100 bis 160 Euro investieren müssen.

Wer sich auf die Suche nach einem Mini Cruiser oder Cruiser Board macht, stößt auf ein facettenreiches Angebot. Davon abhängig, ob du ein auf dich abgestimmtes Board selbst zusammenstellen möchtest oder das für dich passende Komplett-Board suchst, musst du mit mehr oder weniger Ausgaben rechnen.

Um das originale Fahrverhalten genießen zu können, lohnt es sich auf Markenbretter von Globe, Penny, Ridge, etc. zu setzen. Die gelieferte Qualität der Boards im oben genannten Preissegment ist jeden Cent wert und sowohl für den Einsteiger als auch den eingefleischten Skater perfekt.

KANN MAN MIT DEM CRUISER SKATEBOARD TRICKS LERNEN?

Das Cruiser Board ist nicht so lang wie ein herkömmliches Longboard und erinnert vom Aufbau her an ein Skateboard. Deshalb ist es naheliegend, dass du Tricks erlernen kannst. Das Cruiser Board ist hierfür zwar nicht ganz so geeignet wie ein herkömmliches Skateboard, jedoch sind Ollie, Wheelies und Co. mit ein wenig Übung kein Problem.

Das Einstudieren von Tricks ist in jedem Fall sinnvoll, da somit beim gemütlichen Cruisen durch die Stadt Randsteine etc. kein Hindernis mehr für dich darstellen. Hier kannst du im richtigen Timing aufs Tail pushen und routiniert die Straßenseite wechseln. Wie so oft lautet auch hier die Devise „Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen“, also ab auf die Straße und ran an den Speck!

Search