Penny Board

  • Penny Board

Die Firma Penny Skateboards hat mit ihren farbenfrohen Cruiser Boards die Skatewelt bereichert. Sie sind sogar derart erfolgreich, dass viele Skater fälschlicherweise jegliche „Mini Cruiser“ als „Penny Board“ bezeichnen. Damit für alle Geschmäcker etwas dabei ist, gibt es in diesem Fall zwei Varianten. Das Penny Board ist nämlich in 22 Zoll und in 27 Zoll erhältlich. Die Mini Variante ist platzsparend verstaubar und eignet sich perfekt, um leicht von A nach B zu kommen oder um entspannt durch die Gegend zu cruisen. Für längere Strecken oder Fahrten in höherer Geschwindigkeit ist das Nickel, also die 27 Zoll Variante zu empfehlen. Da es sich hier um fertig montierte Komplett-Boards handelt, musst du sie nur auspacken und kannst loslegen.

Du möchtest direkt zu den gewünschten Infos? Dann klicke auf den jeweiligen Button:

Das Penny Board im Test

1

Design

Das Penny Board sieht von der Form her aus wie ein „klassisches“ Cruiser Board. Designtechnisch kannst du dich austoben, da die Firma Penny Skateboards vielfältige Modelle kreiert hat. Hier findest du alles von grellen Neonfarben, über puristischere Bretter bis hin zu im dunkeln „leuchtende“ Bretter. Das heißt die Chancen stehen sehr gut, dass du ein zu dir passendes Penny Board findest. Da wir ein eher schlichtes, einfarbiges Brett gesucht haben, wurden wir mit der Serie Penny Classics oder Penny Pastels fündig. Falls du ein Board mit farbigen Mustern suchst, ist die Graphics Serie die richtige Wahl. Die Serie Painted Fades liefert dir Boards mit verschiedenen Farbübergängen.

2

Verarbeitung

Auch in Sachen Verarbeitung sind die Penny Boards tip top. Die verbauten Teile stammen allesamt aus dem Hause Penny Skateboards. Von der Strapazierfähigkeit dieser Cruiser kannst du dich über etliche YouTube Videos überzeugen. Die angepriesene Kunststoff Spezialmischung hat es nämlich wirklich in sich. Durch die Verstärkung der Unterseite des Boards ist die Bauart ebenfalls auf Stabilität und Haltbarkeit ausgerichtet.

 

3

Fahrgefühl – Longboard oder Penny Board?

Im Web liest man oft die Frage: „Longboard oder Penny Board?“. Wenn man dies in das Penny Australia Universum übersetzt lautet sie richtig „Nickel oder Penny Board?“ Der Nickel Cruiser ist mit 27 Zoll nämlich die lange Variante des 22 Zoll Penny Boards. Beide Versionen haben Vor- und Nachteile aber welche Länge ist nun die richtige für dich?

Beim Mini Cruiser heißt die Devise: „kleines Brett, große Fahrfreude“! Wir finden, dass es schon eine leichte Umstellung ist, wenn man an „normal“ große Cruiser Boards oder Skateboards gewöhnt ist. Wir persönlich haben uns jedoch schnell in das Feeling des Penny Boards verliebt. Auch ohne vorherige Skateerfahrung ist es laut mehreren gelesenen Reviews gut zu erlernen. Wie so oft, wird das wohl von Person zu Person unterschiedlich empfunden. Der Einstieg in das Cruisen mit der größeren Variante fällt den meisten wahrscheinlich leichter, da das Board länger und somit weniger wendig ist. Für unsere ganz jungen Skaterfreunde, sind natürlich die Mini Cruiser vorteilhafter, da das 27“ Modell für Kinder zu groß sein kann.

Der Flex der Plastikboards ist in beiden Fällen medium, d.h. das Deck besitzt eine mittlere Flexbilität. Bei der Mini Variante führt die geringe Länge und der mittlere Flex zu einer hohen Agilität. Deshalb ist das 22“ Penny Board eher für das Cruisen auf ebener Fahrbahn ausgelegt, da es bei Downhill-Fahrten sehr schnell wackelig werden kann. Mit dem 27“ Nickel sind auch kleinere Hügel  „entspannter“ zu bewältigen. Dennoch sind auch längere Cruiser Boards mit der normalerweise weichen Achseneinstellung bei hohen Geschwindigkeiten weniger stabil.

 

 

Auf geradem Untergrunde finden wir die Kurvenkontrolle des Mini Cruisers sowie der Nickel-Variante sehr angenehm und das obwohl das Deck kein Concave (Wölbung des Decks in Richtung der Kanten) besitzt. Die Achsen liefern ein weiches, aber dennoch präzises Kurvenverhalten und die großen soften Rollen sorgen für guten Grip auf der Straße.  Wenn man längere Touren vorhat, würden wir zum längeren Modell tendieren, da dies sonst anstrengend werden kann.

Die Füße haben auf dem kleineren Board logischerweise weniger Platz. Der Mini Cruiser ist mit 15 cm Breite, 4 cm schmaler als die die 27“ Variante. Wenn du also große Füße hast, ist das Fahren mit dem breiteren Brett angenehmer, auch wenn man sich an das schmalere Brett gewöhnen kann.

Wie bei Plastikboards üblich, wird das Penny Board ohne Griptape ausgeliefert. Für den nötigen Grip soll das „Gittermuster“ der Standfläche sorgen. Zum Cruisen ist der Grip unserer Meinung nach ausreichend. Wenn du dir noch mehr Halt wünschst, gibt es auch die Möglichkeit ein passendes Griptape zu bestellen.
Weitere Infos hierzu findest du auf der Seite zum Thema Penny Board Griptape“.

Wenn du dich für ein Penny Skateboard entscheidest, heißt das nicht, dass du keine Tricks machen kannst. Da es sich um Plastik Boards handelt, raten wir dir auf jeden Fall Griptape zu nutzen. Persönlich fällt uns das Tricksen mit dem Nickel leichter, als mit dem Mini Cruiser, aber wie so oft lautet die Devise „Übung macht den Meister“.

 

Hier kannst du dir das Board kaufen:

Mit Klick auf den Button „Zu Amazon“, gelangst du zur Classics- bzw. zur Graphic-Serie. Wie oben erwähnt, hast du beim Penny Board die Wahl zwischen zwei Längen. Wenn du dich für den Mini Cruiser interessierst, musst du bei der gewünschten Größe 22 Zoll auswählen. Dann werden dir die Preise dieser Variante gelistet.

Falls du dich für ein Penny Board entscheidest, wäre es klasse, wenn du uns in den Comments an deinem Fahrerlebnis teilhaben lässt. Danke dir!

Wenn du auf der Suche nach dem passenden Retro Cruiser noch mehr Läden durchstöbern möchtest, gibt es noch weitere Anlaufstellen. Penny Australia selbst hat ebenso einen Online Shop – hier geht’s zu Penny Skateboards. Außerdem haben die Skateshops Titus und Skatedeluxe Penny Skateboards in der Produktpalette.

Penny Board
Mit dem Penny Board entscheidest du dich für ein hochqualitatives Fortbewegungsmittel, das jede Menge Spaß bringt. Der Preis bewegt sich zwischen ca. 90 - 140 Euro. Hierbei handelt es sich um die "normale" Preisspanne für Marken-Cruiser ist. Unser 22“ Modell „Glow In The Dark“ hat bei Amazon 104 Euro gekostet (119,99 € unverbindliche Preisempfehlung). Wir konnten bisher keine wirklichen Makel erkennen und finden, dass es sich lohnt in ein Penny Board zu investieren. Natürlich werden wir diesen Beitrag aktualisieren, falls uns etwas auffällt. Bis dahin wünschen wir dir viel Spaß beim Skaten!
8.8 Total Score
SEHR NICE

Mit dem Penny Board entscheidest du dich für ein hochqualitatives Fortbewegungsmittel, das jede Menge Spaß bringt. Der Preis bewegt sich zwischen ca. 90 - 140 Euro. Hierbei handelt es sich um die "normale" Preisspanne für Marken-Cruiser ist. Unser 22“ Modell „Glow In The Dark“ hat bei Amazon 104 Euro gekostet (119,99 € unverbindliche Preisempfehlung). Wir konnten bisher keine wirklichen Makel erkennen und finden, dass es sich lohnt in ein Penny Board zu investieren. Natürlich werden wir diesen Beitrag aktualisieren, falls uns etwas auffällt. Bis dahin wünschen wir dir viel Spaß beim Skaten!

8.8Editor's score
Design
9
Verarbeitung
9
Fahrgefühl
9
Preis/Leistung
8
9User's score
Design
10
Verarbeitung
10
Fahrgefühl
8
Preis/Leistung
8
Add your review  |  Read reviews and comments

Alternativen zum Penny Board?

Die oben genannten Eigenschaften und Preise beziehen sich auf das Original Penny Board. Wie schon erwähnt, wird der Begriff Penny Board von vielen Skatern für jegliche Mini Cruiser verwendet. Deswegen möchten wir diesen Beitrag noch etwas erweitern und auf Alternativen zum Original Penny Board eingehen.

Ridge Board – die günstige Alternative:

Wenn du einen Einstieg in die Cruiser Board Welt suchst und dir der Preis des Penny Skateboards zu happig ist, dann solltest du das Ridge Board unter die Lupe nehmen. Der von Ridge Skateboards in England hergestellte Cruiser sieht für viele auf den ersten Blick aus wie das Original Penny Board, ist jedoch um einiges günstiger. Natürlich sind die Verarbeitung und das Fahrverhalten unterschiedlich, jedoch lässt sich das Preis/Leistungsverhältnis des Ridge Cruiser sehen. Wie beim Penny Board, gibt es das Ridge Board als Mini Cruiser in 22 Zoll und als Longboard in 27 Zoll.

Globe Blazer – der klasse Mini Cruiser aus Holz:

Wenn du nach einem Penny Board, bzw. Mini Cruiser, aus Holz gesucht hast, ist das Original nicht die richtige Anlaufstelle, da dieses nur in Plastik hergestellt wird. Bei anderen Herstellern, wie z.B. der Firma Globe, bist du hier an der richtigen Stelle. Da der Mini Cruiser Globe Blazer ebenfalls in unserem Test sehr gut abgeschnitten hat, möchten wir ihn an dieser Stelle aufführen.

Zubehör für dein Penny

Um dir dein Erlebnis mit dem Cruiser weiter zu versüßen, gibt es auch cooles Zubehör für dein Penny Board.

Penny Griptape:

Wie in den oberen Abschnitten erwähnt, empfehlen wir Griptape zu benutzen. Das Griptape sieht nicht nur cool aus, sondern liefert dir einen besseren Halt. Falls du Tricksen möchtest, erleichtert dir Griptape ebenso das Leben.

Penny Board Rucksack:

Du möchtest dein Penny Board in die Schule, die Uni, die Arbeit, oder einfach nur in die Stadt mitnehmen? Dann macht es Sinn einen Skate-Rucksack in Erwägung zu ziehen. Diese haben mit dem sogenannten Boardcatcher eine Vorrichtung, mit der du deinen Cruiser bequem an den Rucksack schnallen kannst. Da die Firma Penny Skateboards an so gut wie alles gedacht hat, gibt es auch einen passenden Rucksack für dich. Der Penny Board Rucksack oder auch „Penny Pouch“ genannt, sieht nicht nur cool aus, sondern bietet viel Stauraum für deine Sachen.

Rollen:

Wenn du deinem Penny einen individuelleren Look verpassen möchtest, kannst du dies z.B. mit einem Satz neue Rollen machen. Diese gibt es in vielen verschiedenen Farben, damit du hier experimentierfreudig sein kannst. Für den besonderen Hingucker gibt es sogar leuchtende Longboard LED Rollen, die z.B. von Sunset Skateboards hergestellt werden. Diese kommen völlig ohne Batterien aus, da die nötige Energie durch das Drehen der Rollen erzeugt wird.


Kugellager:

Falls deine Penny Kugellager den Geist aufgeben, kannst du entweder die Original Penny Kugellager erneut kaufen, oder du entscheidest dich für eine Alternative. Hier kommen beispielsweise die Reds oder die Super Reds von Bones in Frage. Diese erfreuen sich großer Beliebtheit in der Skate-Szene, da sie ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis mit sich bringen. Ob die Super Reds den Aufpreis wert sind? Manche Skater sagen „Ja“, manche „Nein“. Da sie ohnehin nicht so teuer sind, kann man auch ohne Weiteres einfach mal beide ausprobieren.

EUR 18,25 4.1 von 5 Sternen (59)


Eigenschaften im Überblick

Deck  22″ Variante  27″ Variante
Material Kunststoff („Penny Spezialmischung“) Kunststoff („Penny Spezialmischung“)
Shape „klassisch“ „klassisch“
Maße (l x b) 22 x 6 inch (ca. 56 x 15 cm) 27 x 7,5 inch (ca. 69 x 19 cm)
Wheelbase 11 inch (ca. 28 cm) 14 inch (ca. 36,5 cm)
Flex (Flexibilität) medium medium
Concave (Wölbung) kein Concave kein Concave
Tail Kicktail Kicktail

Achsen  22″ Variante  27″ Variante
Material leichtes Aluminium leichtes Aluminium
Breite 3 inch (ca. 7,6 cm) 4 inch (ca.10 cm)

Rollen  22″ Variante  27″ Variante
Durchmesser 59 mm 59 mm
Härte 83A (weich) 83A (weich)
Hub centerset centerset
Kugellager Penny Skateboards, ABEC 7 Penny Skateboards, ABEC 7

4 Comments
Show all Most Helpful Highest Rating Lowest Rating Add your review
  1. Reply Denis 23. Oktober 2016 at 11:19 am
    4.5
    Design
    100
    Verarbeitung
    100
    Fahrgefühl
    80
    Preis/Leistung
    80

    Durch mein Kind, bzw. den Penny Hype, habe ich, nach 17 Jahren, das skaten für mich wieder entdeckt.

    Als wir vor 2 Jahren, im Urlaub am Meer die vielen, bunten Boards (überteuerter China Müll für Touristen) gesehen haben, war mein knapp 3 Jahre alter Sohn, der ohnehin schon vorher Skateboards toll fand, hingerissen. Da bekam er sein gelbes Board.
    Natürlich habe ich mich selber auch drauf gestellt und gefahren, und fand es toll, dass ich das konnte.
    Um mit meinem Kleinen was gemeinsam zu unternehmen, Spaß zu haben und Ihm was beizubringen habe ich mir dann ein Original 22″ Penny Rasta gekauft und war überrascht wieviel besser das Original ist! Das ist aber wie bei den Skateboards, ein billig Board aus den Sportladen um 20€ ist ganz was anderes als ein Profi Complete Board für 120€ oder wenn man sich bessere Komponenten wünscht auch das doppelte und mehr kostet!

    Im Vergleich zu Billigen Kopien die man Massenweise z.B. auf eBay findet ist Penny die Macht, aber auch Marken Kopien kommen da nicht ran, sorry Ridge! Aber wer den Penny Preis nicht zahlen will, dass aber jeden „Penny“ wert ist, bitte kauft euch kein Müll, kauft euch den Ridge!!!

    Ich benutze mein Penny um von A nach B zu kommen, aus Spaß auf Straßen zu cruisen und im Skatepark! Und ich fühle mich einfach super! Im Skatepark sind mein 4 Jähriger und mein 1,5 Jähriger dabei, wir haben 2 billige, 2 Pennys und mein letztes Profi Zero Skateboard zum fahren.

    Penny ist zum cruisen und als Transportmittel perfekt, auf Rampen und für Tricks eher ungeeignet! Kinder Ohne Schützer no Go!!!
    Ich kann damit Ramps fahren, Curbs runter springen, Drehungen, shuvit usw… Aber auf Gehsteig rauf springen oder Ollie ist einfach nicht drin, weil es ist zu klein und unstabil, wenn ich darauf lande ist es weich, wackelig und kein Platz für meine Füße und nebenbei erwähnt ich habe 92kg! Und man braucht definitiv ein Griptape! Schaut aber auf eBay was Profis damit anstellen können, gibt ein Momo Penny Board und Jamie Thomas first try Friday!!!
    Aus Verletzungstechnischen Gründen will ich nicht richtig skaten deswegen kommt ein Profi Skateboard nicht in frage, Longboards interesieren mich nicht, ich will cruisen aber auch einfachere Oldschool Tricks machen! Dafür wäre ein 80er Profiboard das beste aber es ist zu groß!
    Ich werde mir als nächstes den Micro Ripper von Powell Peralta holen, Kult Firma, breit wie ein Skateboard aber nur 24″ lang, Holz deck, griptape, Profi Skateboard Komponenten, 80s Skateboard look in klein zum cruisen und für Skatepark gedacht! Schade, dass Ihr hier kein Review dafür habt!

    Mein Kleiner liebt das skaten und mein Penny, fährt aber lieber einen Profi Kinder Scooter da es für Ihn sicherer ist!

    + PROS: Super look und Qualität Hammer feeling Wendig, schnell (die Kugellager sind toll und im Vergleich besser als Bones Reds) Wheels sind perfekt, leise, schnell und über Steine kein Problem Achsen sind toll und die härteren bushings sind für mich perfekt Handlich Als Transportmittel perfekt, zum cruisen ideal
    - CONS: Preis ist etwas zu hoch Tricks schwer ohne Grip, zu wenig breit, zu weich beim landen für mein Gewicht Wheels, da so weich ungeeignet für Powerslides und Steinchen und Glas landen in den Rollen Achsen zu wenig breit und durch die großen wheels eher ungeeignet für grinden Handlich aber schwer!!! (Ein Profi Skateboard wiegt auch 2kg!!!) Für Tricks würde ich einen großen Cruiser z.B. Von Santa Cruz oder Z Flex vorziehen da die Verletzungsgefahr mit Penny einfach zu hoch ist Und wer skaten will soll das mit einem Skateboard machen Wer wie ich Longboards nicht mag aber was großes nur zum fahren braucht soll sich ein oldschool Skateboard kaufen, Powell Peralta hat da einige Remakes im Angebot
    Helpful(2) Unhelpful(0)You have already voted this
    • Reply cruiser-board.de 23. Oktober 2016 at 11:32 pm

      Hey Denis,
      vielen Dank für deinen interessanten, ausführlichen Kommentar!

      Wir freuen uns, dass du wieder Spaß am Skaten und Cruisen hast. Außerdem finden wir es top, dass du es deinen Kindern beibringst und du auf deren Gesundheit achtest!

      Das stimmt, es gibt leider viele minderwertige Billig-Boards… Das ist einer der Gründe warum wir diese Seite ins Leben gerufen haben und warum Kommentare wie deiner wichtig sind, um die Leute vor einem Fehlkauf zu bewahren.

      Uns fällt das Tricksen mit dem Penny oder allgemein mit Mini Cruisern auch um einiges schwerer. Umso beeindruckender sind die Videos, die du genannt hast. Da wir das Video von Manolo Robles richtig feiern, wollen wir hier noch den Link hinzufügen: Manolo Robles – My name is Momo. – bei Sekunde 23 geht’s mit den Tricks los (wir nehmen an, das ist das Video, das du gemeint hast).

      Der Micro Ripper sieht richtig cool aus. Wir werden schauen, dass wir das Board ebenfalls testen können!

      Wir wünschen dir und deinen Kids weiterhin viel Spaß beim durch die Gegend Surfen!

  2. Reply Denis 24. Oktober 2016 at 10:14 pm

    Hey und Danke für die nette Antwort!

    Geile Seite!!!

    Ups ich hatte mich verschrieben, ich meine natürlich YouTube und nicht eBay und ja es ist das Video! Sagt bloß Ihr habt es nicht gekannt! Krank! Ich bin mir nicht sicher aber ich glaube er benutzt da einen Ridge mit Griptape!? Es ist kein Penny!
    Sagt nicht Ihr findet den frontside boardslide on a handrail using a penny board von Jamie nicht geil!? http://youtu.be/z_mL1X4ZYks Ab 7:20.

    Der Micro Ripper wird übermorgen bestellt, ich hoffe der fährt sich gut. War echt schwer alles über die Komponenten zu herausfinden, besteht halt aus Powell Deck, Skate One Trucks, Bones Wheels und Mini Logo Bearings, grob gesagt, was wirklich nicht schlecht ist.

    Danke echt fein von euch! War heute mit dem kleinen durch die Straßen cruisen (er mit Scooter), also das sollte sich kein Vater ergehen lassen, geiles feeling und das lächeln am Gesicht des Kindes ist unbezahlbar!

    LG aus Österreich!

    • Reply cruiser-board.de 25. Oktober 2016 at 11:21 pm

      Hi Denis!

      Merci für das Lob 🙂

      Das Video von Manolo ist uns tatsächlich durch die Lappen gegangen -.-
      Wir haben leider auch nicht rausfinden können welches Board er da genau nutzt. Sieht fast so aus als ob er das selbst zusammengestellt hat. Die Achsen besitzen zumindest nicht den klassischen Penny- oder Ridge-Aufdruck.
      Oh doch, der Boardslide ist richtig sexy! So etwas mit einem Mini Cruiser zu performen ist echt eine Leistung!!!

      Coole Sache! Das Setup vom Micro Ripper hört sich auf jeden Fall schon mal gut an. Wir hoffen auch, dass dir das Board taugen wird!

      Gern geschehen. Das glauben wir dir gerne, dass das richtig Laune macht!

      LG aus Augsburg

Kommentar ♥

Your total score

Search