Das Interview – Lerne Ridge Skateboards kennen!

ridge skateboards interview

Da wir euch einen Blick hinter die Kulissen der aus Nordenglang kommenden Marke Ridge Skateboards liefern möchten, haben wir ein Interview mit dem Firmenmitgründer Adam Taylor geführt. Das Interview wurde von uns auf Deutsch übersetzt, damit keine sprachlichen Barrieren vorhanden sind. Die englische Originalversion befindet sich nach dem deutschsprachigen Part. Viel Spaß beim Lesen!

Wie kam euch die Idee, das Ridge Board ins Leben zu rufen?

Wir haben 2011 mit Ridge Skateboards durchgestartet, da wir den Wunsch hatten, einen eigenen Mini Cruiser herzustellen, der den höchsten Qualitätsstandards entspricht, aber zu einem vernünftigen Preis verkauft wird. Wir waren sowohl von den minderwertigen Skateboards als auch von den Preisen, welche die größeren Marken verlangen, schockiert. Wir wollten einen qualitativ hochwertigen Mini Cruiser produzieren, der für alle erschwinglich ist. Unserer Linie, nämlich die Günstigsten unter den Besten zu sein („cheapest of the best“),  sind wir auch treu geblieben, als wir selbst zu einer der größeren Brands wurden. Wir sind unfassbar stolz darauf, den einzigen Mini Cruiser der Welt herzustellen, der außerhalb von China produziert wird!

Wo kommt der Markenname “Ridge” her?

Der Name „Ridge“ entstand während der Testphase eines Prototyps für unser allererstes Cruiser Board. Wir wussten, dass wir einen Mini Cruiser kreieren wollten, hatten uns jedoch noch nicht auf einen Firmennamen festgelegt und waren noch in der Entwicklungsphase. Um das Design zu perfektionieren, mussten wir mehrere Male noch einmal von vorne anfangen. Irgendwann haben wir etwas größere „Träger“ („ridges“) an die Unterseite des Boards hinzugefügt, um den passenden Flex zu erzeugen. Von da an nannten wir den neuen Prototyp „Ridge Board“ und der Name ist geblieben.

 

ridge skateboards interview 2

 

Welche drei Merkmale würdest du nennen, um euer Produkt zu beschreiben?

  • Hohe Qualität – wir sind keine Kompromisse eingegangen. Unsere Vorgaben übertreffen die der Boards, die das Doppelte kosten.
  • Echte Liebe – Die Herstellung der Plastik-Cruiser ist nicht einfach. Deswegen macht es auch niemand mehr außerhalb von China. Jedes Skateboard, das wir herstellen, ist das Ergebnis jahrelanger harter Arbeit, um unsere Idee wahr werden zu lassen. Wir glauben, dass unsere Marke dies nun widerspiegelt.
  • Fun – Denn für was ist ein Cruiser sonst gedacht, wenn nicht, um Spaß zu haben?

Welches Modell ist dein persönlicher Liebling? Und warum?

Ein persönlicher Liebling ist der Original Mini Maple. Wir können nicht behaupten, dass wir das erste Plastik-Board entwickelt haben. Hier kamen uns schon Firmen, wie Makaha, in den 70ern, zuvor. Jedoch waren wir die Ersten, die einen 22 Zoll Cruiser in klassischer Kicktail-Form mit Ahorndeck hergestellt haben. Wir haben seitdem mehrere Mini Maple Modelle rausgebracht, aber der zeitlose Retro-Stil unseres Original Mini Maple Cruisers ist immer noch mein Favorit.

 

ridge skateboards interview 3

 

Wie nutzt du das Ridge Board? (Um in die Arbeit zu pendeln, zum durch die Gegend cruisen, …)

Für alles. Ich benutze die Boards, die wir verkaufen, jeden Tag. Wir haben ziemliches Glück, in einer Gegend zu leben und zu arbeiten, in der man sehr gut skaten kann. Nahezu jeder, der hier arbeitet, cruist über die kilometerlange Strandpromenade zur Arbeit – Du wirst unseren Parkplatz fast jeden Tag leer auffinden!

Wo bekommt man News und Infos über eure Cruiser?

Die besten Quellen, um auf dem Laufenden zu bleiben, sind unsere Facebook– und Instagram-Seite. Hier gibt’s normalerweise Updates über die neuesten Geschehnisse in der Ridge-Zentrale. Außerdem versuchen wir, unsere Website ziemlich aktuell zu halten.

 

Vielen Dank für die interessanten Einblicke in Ridge Skateboards Adam!

 


 

Und nochmal alles auf Englisch:

How did you come up with the idea to produce Ridge Boards?

We started Ridge Skateboards in 2011 out of a desire to make proper mini cruisers, manufactured to the highest standards, but sold at a reasonable price.  We were horrified by some of the nasty, cheap quality skateboards that were being sold, and equally shocked by the prices that the bigger brands charge. We wanted to make a quality mini cruiser that would be accessible to everyone. Positioning ourselves as the cheapest of the best we have stayed true to our principles even as we have transformed into one of the bigger brands ourselves. We are incredibly proud to produce the only mini cruiser in the world that is manufactured outside of China!

Where does the brand name “Ridge” come from?

The Ridge name came about during prototype testing for our very first cruiser board. We knew we wanted to create a mini cruiser but we hadn’t yet settled on a company name and were still in the development phase. We had to go back to the drawing board several times to get the design just right and at one stage we added slightly bigger ridges to the bottom of the deck to help get the flex just right. After that point we started calling the new prototype the ‘ridge board’ and the name stuck.

Which three attributes would you name to describe your product?

  • High quality – We haven’t compromised. Our specifications exceed that of boards twice our price
  • Genuine love – Manufacturing plastic cruisers isn’t easy, that’s why no one does it outside China anymore. Each skateboard we produce is the result of years of struggle and hard work to bring our idea to reality. We think the brand now reflects this.
  • Fun – What is a cruiser for if not for this?

Which model is your personal favourite? And why?

A personal favourite is the Original Mini Maple. We can’t claim to have developed the first plastic boards, we were beaten to that by companies in the ‘70s such as Makaha, but we were the first to make a 22” cruiser in the classic kick tail shape using a maple deck. We’ve released several mini maple models since but the timeless retro style of our Original Mini Maple cruiser is still my favourite.

In what kind of situations do you use the Ridge Boards? (To go to work, to cruise around, …)

All of the above. I use the boards we sell every day. We are pretty lucky to live and work next to some great skating. Nearly everyone who works here cruises into work along the miles of promenade that make up our coastline –You’ll find our car park empty nearly every day of the year!

Where can you get news and insights about your cruisers?

The best place to stay updated would be to follow our Facebook and Instagram accounts. This is where we normally update people about the latest goings on from Ridge HQ. Other than that we try to keep the website pretty current.

 

Thanks a lot for the great insights into Ridge Skateboards Adam!

Kommentar ♥

Search